Schlüsselübergabe im zdi-Schülerlabor „Lab4u – MINT macht digital“ – die offizielle Eröffnung folgt im Herbst!

Am Dienstag, den 01. September 2020 fand die Schlüsselübergabe für das Schülerlabor „Lab4u“ der Hochschule Ruhr West in Oberhausen statt. Oberhausens Oberbürgermeister Daniel Schranz überreichte einen symbolischen Schlüssel an die Hochschulpräsidentin Prof. Dr.-Ing. Susanne Staude und Prof. Dr. Uwe Handmann, wissenschaftlicher Leiter der zdi-Zentren Oberhausen und Bottrop.  

Das Schülerlabor entstand in Kooperation der Hochschule Ruhr West mit der Stadt Oberhausen. Finanziert wird das Labor durch die Stadt Oberhausen und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Weitere Förderer und Unterstützer sind die OWT Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GmbH, die Volksbank Rhein-Ruhr, die Stadtsparkasse Oberhausen sowie die Energieversorgung Oberhausen AG.

Die letzten Vorbereitungen für die, im Herbst geplante, offizielle Eröffnung des Oberhausener Schülerlabors Lab4u laufen nun auf Hochtouren. 3D-Drucker werden zusammengebaut, Workshops geplant und Computer eingerichtet. Wer von außen schon mal einen Blick riskieren möchte, kann dies auf der Marktstraße 148, in 46045 Oberhausen gerne tun.

Mit dem Schülerlabor Lab4u wird das Angebot des zdi-Zentrums Oberhausen noch einmal erweitert. Das Angebot umfasst Workshops aus dem gesamten MINT-Bereich (MINT= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften & Technik), wobei der Schwerpunkt auf dem Thema Digitalisierung und dem Ausbau der Digitalisierungskompetenzen der jungen Menschen liegt. Das Interesse an digitalen Berufsfeldern soll bei Schüler*innen geweckt und Selbstbewusstsein im Umgang mit technischen Geräten geschaffen werden.

In Oberhausen entsteht ein fester außerschulischer Lernort zum Ausprobieren und Entdecken, vor allem für junge Menschen ab der Jahrgangsstufe 7 – 13. Lehrkräfte können verschiedene Workshops für ihre Schüler*innen im Lab4u buchen. Genauso gibt es „freie“ Formate, bei denen junge Menschen – nach vorheriger individueller Anmeldung – die Möglichkeit haben, am „Lab4u-Nachmittag“ verschiedene technische Geräte aus dem Schülerlabor auszuprobieren und kreative Ideen zu entwickeln. Roboter werden programmiert, App-Elemente designt, verschiedene Objekte konstruiert und mit dem 3D-Drucker gedruckt sowie VR-Brillen ausprobiert und kleine virtuelle Welten gestaltet. Auch das Thema Nachhaltigkeit wird beispielsweise aufgegriffen und Feinstaubwerte gemessen und kleine Wind- und Solaranlagen gebaut.

Die Angebote des Lab4u werden unter anderem von der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft finanziell unterstützt und sind für Kinder und Jugendliche kostenfrei. Neben Präsenzangeboten gibt es fortlaufend spannende Online-Workshops in und nach den Ferien zu verschiedenen Themen und jede Menge Spaß! Die aktuellen Online-Angebote und alle Infos zur Anmeldung gibt es hier: https://mint4u.de/mint4u-online-kurse/. Die Herbstferienangebote sind ebenfalls bereits buchbar: https://mint4u.de/kostenlose-online-herbstferienkurse-12-10-23-10-2020-2/.

Ausführliche Informationen zum Lab4u und zu den geplanten Angeboten des zdi-Zentrums Oberhausen erhalten Sie bei Emir Srnja oder Katharina Schwermer. Rufen Sie gerne einfach an oder schreiben Sie uns eine Mail!

Kontakt:

Emir Srnja, Laborleiter des Oberhausener Schülerlabors Lab4u
E-Mail:
Telefon: 0208/88254-958  
Katharina Schwermer, zdi-Koordination Oberhausen
E-Mail:
Telefon: 0208/88254-890 / Mobil: 0151/43805904